Seite auswählen

IMG_0322Hier ein paar Eindrücke von der Demo für Freiräume und (Sub)kultur, gestern am 15.02. Das ganze fand nicht im luftleeren Raum statt. Bonn möchte ja immer gern Großstadt sein, aber wenn es um umkommerzielle Projekte und Veranstaltungen geht, lässt man allzu oft die kleinstädtische Spießigkeit raushängen. Mit anderen Worten: Jede Aktion, um auf den Mangel an Entfaltungsmöglichkeiten für kreative Menschen aufmerksam zu machen, ist höchst erwünscht. Um aber ganz konkret etwas zu erreichen („Alter Schlachthof“?!), müssen die verschiedenen Gruppen sich zusammen raufen und gemeinsam etwas wollen. Davon war auf der Demo leider noch nicht so viel zu spüren. Aber ich bin optimistisch, dass die Fäden noch zusammen laufen werden.

Hier ein paar Eindrücke von der Demo: